Kategorie: Biblische Texte

  • Die Frühlingsfeste

    Die Frühlingsfeste

    Gott hat den Israeliten sieben Feste aufgetragen. Er hat ihnen gesagt, wie sie diese Feste zu feiern haben und wann. Dabei werden vier Feste im Frühling gefeiert, drei im Herbst. Das erste Frühlingsfest – Passah – habe ich im Artikel “Passah, Ostern und Abendmahl” erklärt. In diesem Artikel geht es um die drei weiteren Frühlingsfeste.

  • Passah, Ostern und Abendmahl

    Passah, Ostern und Abendmahl

    Das erste Abendmahl, das Jesus mit Seinen Jüngern feierte, war ein Passahmahl. Die Juden feiern ihr Passahfest zur gleichen Zeit, in der Christen Ostern feiern. Beide Feste hängen direkt zusammen. Welche Bedeutung Ostern, das Passahfest und das Abendmahl haben, wollen wir jetzt feststellen.

  • Untertan oder Gottesknecht

    Untertan oder Gottesknecht

    In der Coronakrise gab es immer wieder Diskussionen zwischen Christen zu Gottesdienst- und Gesangverboten: Wie haben wir uns zu verhalten? Müssen wir der Obrigkeit gehorchen, wie in Römer 13 beschrieben? Oder müssen wir offen in Rebellion zum Staat stehen, weil wir Gott mehr gehorchen müssen, wie das Petrus in der Apostelgeschichte sagt?

  • Die Zehn Gebote

    Die Zehn Gebote

    Jeder kennt sie. Jeder meint, sie befolgen zu können. Jeder bildet sich ein, nach den Geboten leben zu können und glaubt deshalb, ein “guter Mensch” zu sein. Aber aber kaum einer weiß, welche Gebote es überhaupt gibt – und noch weniger, was sie eigentlich bedeuten.

  • Die Römerstraße – der Weg zum ewigen Leben

    Die Römerstraße – der Weg zum ewigen Leben

    Was eine Römerstraße ist, weiß so ziemlich jeder: In der Antike bauten die Römer Steinstraßen, damit das römische Heer – aber auch Kaufleute und Händler – schnell an ihr Ziel kamen. Auch die Bibel kennt eine solche “Römerstraße”. Sie zeigt den Weg zum Ewigen Leben.