Autor: Burkhard

  • Die Herbstfeste

    Die Herbstfeste

    Die Frühlingsfeste waren Vorboten des ersten Kommens Jesu. Alle vier Feste hat Er erfüllt, wie ich das in früheren Artikeln erklärt habe. Die Herbstfeste deuten auf Sein zweites Kommen hin. Die Herbstfeste werden in der Welt-Hauptstadt Jerusalem erfüllt. Wenn Jesus wiederkommt und das 1.000-jährige Reich aufbaut, wird Er es von Jerusalem aus regieren.

  • Die Frühlingsfeste

    Die Frühlingsfeste

    Gott hat den Israeliten sieben Feste aufgetragen. Er hat ihnen gesagt, wie sie diese Feste zu feiern haben und wann. Dabei werden vier Feste im Frühling gefeiert, drei im Herbst. Das erste Frühlingsfest – Passah – habe ich im Artikel “Passah, Ostern und Abendmahl” erklärt. In diesem Artikel geht es um die drei weiteren Frühlingsfeste.

  • Was nach Jesu Tod geschah

    Was nach Jesu Tod geschah

    Als Jesus am Kreuz starb, geschahen Dinge, die zeigen, dass der Tod von Gottes Sohn erhebliche Auswirkungen auf die sichtbare und unsichtbare Welt hatte. Die Natur geriet durch Jesu Tod ins Wanken und reagierte durch außergewöhnliche Ereignisse, aber auch die unsichtbare Welt wurde erschüttert.

  • Passah, Ostern und Abendmahl

    Passah, Ostern und Abendmahl

    Das erste Abendmahl, das Jesus mit Seinen Jüngern feierte, war ein Passahmahl. Die Juden feiern ihr Passahfest zur gleichen Zeit, in der Christen Ostern feiern. Beide Feste hängen direkt zusammen. Welche Bedeutung Ostern, das Passahfest und das Abendmahl haben, wollen wir jetzt feststellen.

  • Jesus im Alten Testament

    Jesus im Alten Testament

    Jesus war vor Beginn unserer Zeit, lange bevor das Weltall und unsere Erde geschaffen wurden, bereits eingeborener Sohn des Vaters. Gott ist ewig und damit ist auch der Sohn ewig. Weil die Schöpfung “von ihm und durch ihn und für ihn” ist, stellt sich die Frage, ob man ihn aus dem Alten Testament erkennen kann

  • Ist das Alte Testament noch gültig?

    Ist das Alte Testament noch gültig?

    “Wir haben das Neue Testament. Das Alte Testament gilt nicht mehr.” So sagen viele Christen heute. Wenn das Alte Testament nicht mehr gilt, gelten dann auch die Zehn Gebote nicht mehr? Gott hat uns im Alten Testament Seine Moralvorstellungen mitgeteilt. Sollen die heute auch nicht mehr richtig sein?

  • Älteste und Gemeinde

    Älteste und Gemeinde

    Wo Menschen zusammen kommen, kristallisiert sich irgendwann der “Platzhirsch” heraus (manchmal ist es auch ein “Platzreh”). Das ist logisch und oft auch vernünftig. Wo ein gemeinsames Ziel verfolgt wird, muss irgendjemand sagen, wo es lang gehen soll.

  • Kindertaufe oder Gläubigentaufe?

    Kindertaufe oder Gläubigentaufe?

    Ein Diskussionsthema, das die Christenheit schon seit ewigen Zeiten beschäftigt, ist die Tauffrage. Dürfen Kinder getauft werden? Wird das durch die Bibel bestätigt? Immerhin können sich Kinder ja nicht ihrer Taufe widersetzen. Oder ist nur die Taufe eines Gläubigen gültig: Ein Mensch kommt zum Glauben an Jesus und lässt sich taufen?

  • Hat die Trübsal begonnen?

    Hat die Trübsal begonnen?

    Eines der neuesten Bücher von Amir Tsarfati trägt den Titel “Has the Tribulation Begun? (Hat die Trübsal begonnen?)”. Er beginnt sein Buch mit dem Wort: “Nein! Die Trübsal hat noch nicht begonnen.” In seinem Buch beschreibt er nur die letzte Jahrwoche. Für ihn sind nur die letzten sieben Jahre die Trübsal.